#010 – Wachstum – Wenn Finanzen Spaß machen

Ein herzliches Willkommen zu meiner aktuellen Podcastfolge. Heute geht es um ein Thema, was viele UnternehmerInnen anstrengend, ungemütlich und nervig finden: Finanzen bzw. genauer: Finanzielles Wachstum planen.
Ich erzähle euch wie ich das mache, warum es mir inzwischen Spaß macht mich mit meinen Zahlen auseinanderzusetzen und warum der Erfolg unweigerlich mit einer bewussten Planung verwoben ist.
Ich starte mein Jahr mit einer privaten und beruflichen Planung. Wie viel Geld fließt jeden Monat auf mein Konto? Wie viel Geld gebe ich für welche Position aus? Wie viel möchte ich zurücklegen?
Zum Jahresende folgt dann die Reflexion. Was habe ich geschafft? Ist etwas zu kurz gekommen, wie beispielsweise Freundschaften, Familie oder Selbstpflege? Wofür gebe ich wie viel Geld aus? Nach einer ehrlichen Reflexion plane ich mein nächstes Jahr und nehme monatlich Themen in den Fokus, welche ich privat umsetzen möchte. Bei mir sind das Dinge wie eine neue Sprache zu lernen, oder zu entgiften. Wenn die Planung steht, braucht sie nur noch regelmäßige Aufmerksamkeit. Jeden Monat überarbeite ich meine Tabelle und ich habe festgestellt, desto mehr ich mich mit meinen Finanzen beschäftige, desto einfacher wird die Planung und desto eher erfülle ich meine finanziellen Zielsetzungen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Im unternehmerischen Kontext geht es im Grunde ähnlich zu, nur dass die Fragen etwas andere sind: Wie viel Umsatz möchte ich (realistisch) erwirtschaften? In welchen Bereichen möchte ich wachsen? Mitarbeiteranzahl, Prozesse & Strukturen, Weiterbildung – Was ist mein Fokus? Mir persönlich sind Wachstum und Investition enorm wichtig. Ich bin davon überzeugt, dass man investieren muss, damit der Output wächst. Ebenso wie man Energie auf seine Ziele „vergeuden“ muss, damit diese umgesetzt werden. Denn in den letzten Jahren habe ich gelernt, dass dort Wachstum passiert, wo Konzentration sich bündelt.
Zu meiner Planung gehört, auch auf Unternehmensseite, ein monatliches Schwerpunktthema, welches nicht diskutabel – vor allem nicht von mir selbst! Das Thema wird definitiv bearbeitet, damit meine Planung aufgeht und das Unternehmen wächst.
Bei der detaillierten Aufschlüsselung der Kostenpunkte kommt es auf Vollständigkeit und Realismus an. Plant genau, versteht jede einzelne Position und beschäftigt euch regelmäßig mit den Zahlen. So gibt es keine bösen Überraschungen und man kann rechtzeitig Maßnahmen ergreifen.
Prüft eure Zahlen regelmäßig und passt eure Planungen an. Es wird euren Wachstum unterstützen!

Schreib mir gerne hier unter dem Beitrag oder in die Kommentare bei Instagram @nicolejasmin.werhausen, wie dir diese Podcastfolge gefallen hat und was du für dich mitnehmen konntest.

Deine

Nicole Jasmin Werhausen

Weitere Podcastepisoden

Kommentare

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.