#021 – Back from Summer – große Veränderungen

Foto Farina Deutschmann

Willkommen zurück aus einer doch länger als geplanten Sommerpause! Ich weiß, es klingt nach einer Floskel, aber die Zeit ist tatsächlich vergangen wie im Flug! Ich kann es kaum in Worte fassen, wie lebensverändernd die vergangenen Monate waren. Man könnte fast sagen, kein Stein steht mehr auf dem anderen und ohne mich zu weit aus dem Fenster zu lehnen, würde ich dieses Jahr bereits jetzt, als eines der aufregendsten beschreiben! In meinem Privatleben ist dieses Jahr meine Hochzeit wohl die größte und schönste Veränderung. Es war eine wundervolle kleine Trauung und auch wenn ich Gefahr laufe mich zu wiederholen, zog der Tag rasend schnell an mir und meinem Mann vorbei!

Takeaways

  • Mut zur Selbstfindung, auch wenn der Weg schmerzhaft sein kann
  • Mustererkennen kann Knoten lösen
  • Bleib offen für Veränderungen

Natürlich bringt so eine Hochzeit Veränderungen mit sich und neben einem neuen Nachnamen (ich heiße jetzt Kassel) habe ich mit meinem Mann jetzt einen Teamplayer für alle Lebenslagen an meiner Seite – egal ob beruflich oder privat!

Doch damit nicht genug, denn auch Karrieretechnisch standen so einige Veränderungen an. Mittlerweile bin ich alleinige Inhaberin und damit Nachfolgerin von Werhausen&Company!

Klingt nicht nur aufregend, sondern ist es tatsächlich auch! Es macht unfassbar großen Spaß das Unternehmen wachsen zu sehen und meine Visionen nun führend umsetzen zu können.

An diesem Punkt möchte ich aber auch ehrlich mit euch sein, denn so viel Freude diese Entwicklungen mit sich bringen, genauso viel Arbeit, Leidenschaft und Energie benötigt der Weg dorthin! Ich mache kein Geheimnis daraus, dass auch ich ab und zu mit Sorgen und Zweifeln zu kämpfen habe. Wenn Du speziell mehr zu diesem Thema erfahren möchtest, hör doch einfach in die Podcastfolge der nächsten Woche rein, „Scheitern ist kein Tabuthema!“.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Mustererkennung und Selbstreflexion

Inmitten eines so herausforderndem Transformationsjahr kam ich nicht drum rum, mir auch Gedanken zu mir Selbst und meinem eignen Verhalten zu machen.

In Kombination mit meiner laufenden Coachingausbildung zum Systematischen Coach, lernte ich meine eigenen Verhaltensmuster zu erkennen und zu analysieren. Eine tränenreiche Erfahrung muss ich gestehen, die mich an meine persönlichen Grenzen brachte. Ich entdeckte verborgene Themen, die mich unterbewusst beschäftigten und belasteten. Eine Auseinandersetzung mit dem eigenen Selbst, was sich mehr als lohnte! Ich habe das Gefühl, gewisse Knoten zum Platzen gebracht zu haben und sehe viele Dinge in einem völlig neuen Licht! Es tut gut einen ehrlicheren Blick auf die eigenen Themen zu haben, denn nur so kann ich meine MitarbeiterInnen authentisch und gelassen führen. Eine mutige Auseinandersetzung mit den eigenen Stressoren und Triggern, die ich jedem ans Herz legen möchte.

Das Resultat wird Dich wirklich überraschen und zudem mit viel Energie und Selbstbewusstsein stärken!

 

Mit dieser kleinen Introfolge läute ich aufgeregt die zweite Staffel meines Podcasts ein und möchte mich an dieser Stelle auch noch einmal bei euch bedanken!

Nur durch euren Support ist all das möglich und es bestärkt mich jedes Mal aufs Neue, in dem was ich tue!

Danke für eine spannende, erste Staffel! Ich freue mich auf eure interessanten Themenvorschläge mitten aus dem Leben, zwischen privat und Business.

Schreib mir gerne auch hier unter dem Beitrag oder in die Kommentare bei Instagram @love_life_leadership, wie dir diese Podcastfolge gefallen hat und was du für dich mitnehmen konntest.

Deine

Nicole Jasmin Kassel

Weitere Podcastepisoden

Kommentare

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.